Elevate Marketing Schweiz

a

Was macht eine gute Webseite für Schweizer KMUs aus?

Sehr wahrscheinlich besitzt Du als Schweizer KMUler eine Webseite, auf der Du Deine Leistungen und die Vorzüge Deines Betriebs darstellst. Aber vielleicht ist auch Dein Online-Auftritt schon etwas in die Jahre gekommen oder bietet in einem anderen Zusammenhang Optimierungspotenzial.

De facto unterhalten heute die meisten kleinen und mittleren Unternehmen in der Schweiz eine Internetpräsenz. Laut einer Untersuchung von localsearch (Swisscom Directories AG) haben jedoch 90 Prozent aller Webseiten von Schweizer KMU erhebliche Defizite (meist SEO-bezogen). Viele betreffende Firmen sind mit ihrem Webauftritt kaum wettbewerbsfähig.

Findest Du Dich mit Deiner Webseite in einem oder gleich mehreren dieser Punkte wieder? Oder hast Du womöglich noch gar keine Online-Präsenz? Dann gilt es schnellstens zu handeln! Warum eine zeitgemässe bzw. zielgruppenorientierte Internetseite heute überaus wichtig ist und was einen guten Auftritt im Wesentlichen ausmacht, liest Du hier!

Warum ist eine gute Webseite für Schweizer KMUs so wichtig?

B2C-Kunden nutzen bereits seit Jahren bevorzugt das Internet, um sich über Produkte zu informieren und schliesslich einzukaufen. Je jünger die Zielgruppe ist, desto verbreiteter sind Online-Sales. Dass Waren und ebenso Dienstleistungen, die gewünscht oder gebraucht werden, bzw. Fakten zu diesen im Netz bereitstehen, ist längst Teil der Erwartungshaltung dieser Käuferschaft geworden.

Diese Entwicklung weitet sich zunehmend auch auf den B2B-Bereich aus. Geschäftskunden nutzen ebenfalls immer häufiger verschiedene Online-Kanäle, wenn es um die Beschaffung von Betriebsmitteln, Business-Services etc. geht. Mittlerweile recherchiert ein Grossteil der Verantwortlichen zumindest vorab online nach Informationen zu benötigten Produkten. Wo bereits direkte Online-Käufe ermöglicht werden, ist die Nutzung dieser Option stark auf dem Vormarsch.

Alleine die Tatsache der eindeutig voranschreitenden Verschiebung von Kaufentscheidungen in den digitalen Raum – sowohl B2C als auch B2B – lässt keinen Zweifel, dass eine gute Webseite für Schweizer KMUs heute unumgänglich ist. Ohne einen passenden Auftritt können Unternehmen viele mögliche Käufer kaum noch erreichen!

Faktisch ist es für kleine und mittlere Betriebe sogar besonders vorteilhaft, wenn sie einen zweckmässigen Internetauftritt hinlegen. Sie verfügen nämlich in aller Regel nicht über den Bekanntheitsgrad grösserer Konzerne. Eine gut gestaltete Webseite bietet bei vergleichsweise wenig Aufwand top Chancen, auf sich aufmerksam zu machen.

Webseite Schweiz Checkliste: Das muss ein perfekter Internetauftritt für Unternehmen mitbringen

Die optimale Ausrichtung einer Webseite für Schweizer KMUs ist selbstverständlich stets kontextabhängig. Das bedeutet, spezielle Anforderungen verlangen spezifische Features.

Somit können wir Dir hier kein umfassendes Rezept für einen idealen Internetauftritt liefern. Es gibt aber durchaus einige Aspekte, die für jedes Geschäft eine hohe Relevanz haben. Die nachfolgenden Punkte sind besonders wichtig.

Die Webseite muss kundenfreundlich sein

Egal, was Du anbietest – Dein Portfolio, inklusive Produkten, Firmenphilosophie, Unternehmens-Benefits und allem, was Deinen Betrieb noch ausmacht, sollte möglichst schnell und einfach erfassbar sein. Denn Deine Interessenten und ebenso bestehende Kunden machen sich gerne ein umfassendes Bild von Betrieben, von denen sie kaufen oder mit denen sie zusammenarbeiten.

Neben dem besseren kundenseitigen Überblick besteht für Dich die Chance, dass Deine Leistungen somit mehr Aufmerksamkeit erhalten und letztlich häufiger in Anspruch genommen werden. Ist Deine Produktseite hingegen eher versteckt und bietest Du viele ausschweifende Texte zu Deinen Angeboten, kann deutlich weniger mit solchen und ähnlichen Positiveffekten gerechnet werden!

Bedenke: Deine Online-Besucher sind heute in erster Linie auf der Suche nach echten Mehrwerten. Das sind vor allem Informationen oder auch Produkte, die ihnen wirklich dabei helfen, ein spezifisches Problem zu lösen und/oder einen Wunsch zu erfüllen. Ausserdem haben sie im Regelfall wenig Zeit.

Wenn Du diese Voraussetzungen berücksichtigst und Deine Webangebote demgemäss zielgruppenspezifisch vorteilhaft darstellst, baust Du Deine Wettbewerbsstärke erheblich aus.

Die Webseite muss mehr als gut aussehen

Das Design Deiner Webseite sollte tatsächlich sehr viel mehr sein als eine harmonische, ansehnliche Komposition aus Farben, Formen, Schriften und Features. Klar, der erste Eindruck zählt! Dennoch sollte Deine Internetpräsenz nicht nur Eindruck machen, sondern mit ihrem Design auch möglichst hilfreich sein – für Deine Marke und Deine Kundschaft.

Idealerweise spiegelt die Gestaltung die Werte und Visionen Deiner Brand wider. Das Design hilft Besuchern, Dein Unternehmen umgehend der zugehörigen Branche zuzuordnen, vermittelt diesbezüglich auf Anhieb ein positives, passendes Firmenbild und schafft Alleinstellung. So werden Orientierungs- und Identifikationspunkte gebildet, die schliesslich zu einem erhöhten Wiedererkennungswert beitragen.

Darüber hinaus sollte Dein Webdesign für KMUs funktional und dabei genau auf die Erwartungen Deiner Zielgruppe abgestimmt sein. Sämtliche Bereiche, die besonders wichtig sind, bzw. entsprechende Funktionen müssen – durch das Design gestützt – schnell und intuitiv erreichbar sowie nutzbar gemacht werden.

Nicht zu vergessen: Beim Webdesign gilt es heute unbedingt auf eine perfekte Mobilfähigkeit zu achten. In allen Geschäftsbereichen ist eine immer grösser werdende Nutzerschaft mobiler Endgeräte zu verzeichnen. Somit besteht eine erhöhte Relevanz, dass Deine Webseite auch auf portablen Devices bestens wirkt und funktioniert. Ein responsives Webdesign ist hier oftmals die zweckmässigste Lösung.

Die Website muss bei Google gut auffindbar sein – Stichwort „SEO Schweiz“

Suchmaschinen sind signifikant oft Ausgangspunkt für alle möglichen Recherchen im Netz. Daher solltest Du dafür sorgen, dass Deine Webseite dort bestens positioniert ist. Aber wie kommst Du in Deinem Geschäftsbereich auf einen der vordersten Plätze?

Das ist heute tatsächlich leider weit weniger einfach als noch vor zehn oder gar 20 Jahren. Keywords und Backlinks (Verlinkungen von anderen branchenrelevanten Seiten) sind nach wie vor wichtige Ranking-Faktoren. Du musst sie mittlerweile allerdings deutlich differenzierter einsetzen. Wer seine Webseite einfach mit Keywords vollstopft und Rückverlinkungen in Massen kauft, wird damit weder bei Google noch bei seiner Kundschaft punkten (ganz im Gegenteil).

Inzwischen gilt es für beste SEO-Erfolge vor allem der eigenen Zielgruppe online möglichst genau das zu geben, was sie wahrscheinlich besonders benötigt, wünscht oder erwartet. Wenn Deine Webinhalte dementsprechend ausgerichtet sind, wird dies von Google mit einem guten Ranking belohnt.

Das mag zunächst etwas kryptisch klingen, ist aber zumindest grundsätzlich recht einfach. Hier ein kleines Beispiel zum besseren Verständnis: Werden Deine Zielkunden auf Deiner Webseite optimal bedient, halten sie sich dort tendenziell umso länger auf. Das wiederum kann Google erfassen. Über die Verweildauer, Seitenaufrufe und Klicks innerhalb einer Webpräsenz schliesst der Suchmaschinenprimus auf eine gute oder weniger gute User-Experience. Diese Bewertung fliesst massgeblich in das Ranking ein. Dabei sollten zentrale Keywords an wichtigen Stellen positioniert und interne Links gesetzt werden. Dies bringt sowohl für die Suchalgorithmen als auch für die User ein Plus an Orientierung.

Für die Schaffung bester Voraussetzungen ist die Veröffentlichung von höchst mehrwerthaltigem und zielgruppenpräzisem Content überaus wichtig. Denn hier lassen sich optimal Keywords, Links sowie andere SEO-relevante Elemente einbringen und gleichzeitig effektive Anreize für eine intensive Webseitennutzung vermitteln.

Die Webseite braucht eine optimale technische Basis

Moderne Webseiten basieren auf möglichst einfachem Code – HTML, CSS sowie gewissen Skripten – und einer Software: dem sogenannten Content-Management-System (CMS).

Das CMS lässt sowohl das Design und alle Inhalte als auch spezifische Massnahmen des Online-Marketings bzw. der SEO organisieren. Hier solltest Du unbedingt auf eine endnutzerorientierte und maximal SEO-freundliche Lösung setzen. Denn so kannst Du Deine Webseite zum einen schliesslich weitgehend selbstständig verwalten. Zum anderen profitierst Du aber auch von erhöhten Ranking-Chancen.

In puncto SEO ist es wichtig, dass Dein CMS alle Features Deiner Webseite möglichst effizient unterbringt. Eine entsprechend schlanke Codierung führt dazu, dass Suchmaschinen Deine Seiten einfacher erfassen können und begünstigt somit abermals ein gutes Ranking.

Wix und WordPress bringen beste Voraussetzungen zur Erfüllung dieser Anforderungen mit. Noch dazu sind sie im praktischen Webdesign und Online-Marketing leicht handhabbar, was zu einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis bei der Erstellung einer Webseite für Schweizer KMU durch einen Profi führt.

Gerne unterstützen wir von Elevate Marketing Dich bei der Planung und der perfekten Umsetzung dieser sowie weiterer wichtiger Aspekte. Jetzt mit unserem kundenorientierten, innovativen Webdesign und Online-Marketing sicher zur langfristig wettbewerbsfähigen Webseite für die Schweiz! Kontaktiere uns gleich für Deine kostenlose Erstberatung.

d

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis ultricies nec